Kampagne 2022 / 2023
17.02.2023


Prunksitzung am 11. Februar 2023

 

      Die Begrüßung des närrischen Publikums durch unseren Moderator Michael Zintl war der Beginn eines unterhaltsamen Abends der einiges zu bieten hatte. Auftakt des Programmes war ein Potpourrie bekannter Melodien gespielt von den Schwarbach-Trommlern aus Trebur

Nach dem Auszug der Trommler wirbelte wieder die Polkatruppe über die Bühne und verzauberte mit Ihrem Mix bekannter Film- melodien die Gäste. Durch begeisterten Applaus zeigte das Auditorium den Damen, es hat die Erwartungen erfüllt.

Greta, das hessische Pedant zu Alexa, Siri oder Bixby mit Ihrem Erfinder war im Anschluss dafür verantwortlich das die ersten Lachsalven durch den Saal wogten. Jedesmal wenn Greta sich zum Denken in ihr Gehäuse zurückzog  und mit Ihren Erkenntnissen zum Vorschein kam war Heiterkeit angesagt.

Während Greta noch in der Entwicklungsphase hing, bewiesen die Power Kids, das Ihr Programmtitel "Nobody is perfect" eigentlich nicht stimmt.

Ihre Darbietung mit Melodien aus Bibi und Tina war einfach perfekt.


Ein Mann nahm dann den Mund recht Voll - Es war der Chef vom Protokoll. Mit einer pointierten Rede glossierte er das Geschehen im letzten Jahr aus aller Welt und insbesondere aus der lokalen Umgebung.

Die Tanzgruppe Jumping Jacks brillierte mit Ihrer Disney Adaption "Encanto - Jeder hat seine Gabe" und erhielt für Ihre Vorführung nicht nur Applaus sondern es war die nächste Rakete fällig.

Die Erfahrungen eines Fahr- anfängers,der sich mühsam durch die Tücken einer Fahraus- bildung kämpfte, löste beim Publikum wahre Begeisterungs- stürme aus. Mit seinem Debüt auf Dornheims Bühne war er ein Highlight im Programm. Wir werden in bestimmt mal wiedersehen.

Vom orientalischen Cafe mit der S-Bahn nach Mainz am Rhein besangen die wachsamen Roawe vom Scheidgroawe und die Werbung von Mustafa um Suleika auf dem Basar endete mit dem Hinweis das die Karawane leider jetzt weiterziehen müsse.
                
Passend zur aktuellen Situation im Wirtschaftsleben versuchte ein Gewerkschaftsvertreter die Notwendigkeit von Arbeits- kämpfen aufzuzeigen und die Akzeptanz der davon Betroffenen zu wecken.

Direkt nach der Pause konnt Scheich Michael eine Gruppe ansagen, die sich selbst mit dem Zusatz "wir machen nur Bleedsinn" ins Gespräch gebracht hatte. Die Wilden 4 unter Leitung von Yvonne Foerke waren mit Ihrer turbulenten Pool-Party der gelungene Start in die 2. Hälfte.
 Bei unseren nächste Aktiven, der Gruppe "InTakt" lag zwar ein Lächeln auf den Gesichtern, trotzdem war anzusehen man ist doch etwas Traurig. Statts wieder eine hervorragende Tanzshow bieten zu können musste man krankheitsbedingt darauf verzichten. Denn den Ausfall eines Mitgliedes in einem Trio kann man leider nicht kompensieren.
 Direkt aus dem Rheingau war nun eine Weinkönigin auf der Bühne eingetroffen, deren Erfahrungen bei der Nominierung und dem Casting zur Wahl zu Ihrem doch äußerst seltenen Titel geführt hatten. War es doch Majestät "Monika, die 1/2 8 die uns davon erzählte.
                                                     Treffen 2 so unterschiedliche Elemente wie "Wasser & Feuer" aufeinander, ist dies immer ein besonderes Schauspiel. So auch in der von der Gruppe Delizia präsentierten Choreografie dieses Wettstreites, der vom Puplikum mit großem Applaus bedacht wurde. 
   Seit Jahren ein ständiger Gast im Reigen der Aktiven auf der Bühne in Dornheim verstand es Karl Heinz Eitel vom RCC Rüsselsheim auch diesmal wieder den Saal mit zunehmen. War sein Vortrag doch mit einigen Gesangsteilen gespickt, die zum Mitsingen anregten.
   Mit Ihrem bunt gemixten Medley bekannter Songs von Madonna waren es die Flamingos mit Ihren Gästen, die erneut eine Reihe von "Standing Ovations" auslösten und anschließend eine weitere Rakete einheimsten.
   "Träume aus "1001 Nacht" nicht nur das Kampagnenmotto, sondern auch die letzte Darbietung die unser Männerbalett "Sahneschniddscher" in Perfektion auf die Bühne zauberte. Auch Ihnen war damit lang anhaltender Applaus sicher.
   Nach dem letzten Auftritt waren  es Chris Horz und Harald Schmitt die mit schmissigen Melodien die Aktiven zum abschließenden Finale auf die Bühne geleiteten und mit einer zünftigen Polonäse in die folgende Tanznacht führten. Während des ganzen Abends waren sie es, die sämtliche Programmpunkte musikalisch begleiteten.
   

 

Dies war die abschließende Veranstaltung der diesjährigen Kampagne und die Beteiligten waren sich sicher, in im nächsten Jahr wird es wieder in der Riedhalle erklingen:

 

"Der Fastnacht ein dreifach donnerndes

Dorneem Helau"

» Events » Termine
Nachkerb in Dornheim
Alte Schule Dornheim
Unter dem Motto "Chor meets Kerwe" laden die Kerweborsch und die CGD zum zünftigen Frühschoppen in den Hof der "Alten Schule"
ein.
Theater- / Sketch-Aufführung
Riedhalle
Unsere Theatergruppe bereitet wieder 2 Aufführungen vor.
Theater- / Sketch-Aufführung
Riedhalle
Unsere Theatergruppe bereitet wieder 2 Aufführungen vor.